Niagara 4

Niagara 4 stützt sich auf das Niagara Framework in neuer Weise. Es ist unabhängiger von Browser-Plug-ins und schneller und einfacher zu bedienen. Endbenutzer können direkt auf eine Vielzahl von Betriebsdaten zugreifen, diese analysieren und darauf reagieren. Als offenes Framework bietet Niagara 4 eine Reihe bemerkenswerter Verbesserungen, mit denen Unternehmen, das Internet der Dinge optimal nutzen können Dazu gehören erweiterte Visualisierungs- und neue Such, Sicherheits- und Navigationstools.

Niagara 4.4 mit Analysen ist die neueste Version von Tridiums IoT-Softwareplattform, dem Flaggschiff des Unternehmens. Niagara 4.4 baut auf den bedeutenden Innovationen von Niagara 4.3 auf und bietet neue Funktionen und Verbesserungen, die die Benutzer erwartet haben, unter anderem:

  • Single Sign On (SSO) unter Verwendung von SAML 2.0
  • Neuer HTML5-Scheduler und Alarmkonsole
  • Aktualisiertes Haystack-Wörterbuch
  • Leistungsverbesserungen
  • Legacy JACE®-Stabilitätsverbesserungen
  • Aktualisierte Analysefunktionen
  • Eine neue Benutzeroberfläche

    Eine neue Benutzeroberfläche

    Niagara 4 verfügt über eine intuitive, neue Oberfläche. Die moderne und benutzerfreundliche Plattform nutzt HTML5, um eine Reihe umfangreicher Funktionen bereitzustellen. Unser leistungsstarkes neues UI-Framework macht die Benutzererfahrung einfacher und robuster und gibt Benutzern maximale Kontrolle über ihre Daten und Entscheidungen. Der optimierte Arbeitsablauf ermöglicht Benutzern das schnelle Auffinden und Visualisieren von Datenpunkten mithilfe eines leistungsstarken Tagging-Systems. Zu den neuen Funktionen gehören eine integrierte Suchfunktion, anpassbare Diagramme und Visualisierungen, rollenbasierte Sicherheit, Fehlerbehebung in Echtzeit und eine schnelle Navigation. Die Verwendung von HTML5 in Niagara 4 bietet eine Benutzeroberfläche, die es Systemintegratoren erleichtert, benutzerdefinierte Ansichten für Endbenutzer zu erstellen und zu verwalten.

  • Mehr Daten auf Knopfdruck

    Mehr Daten auf Knopfdruck

    Da Systemintegratoren entsprechende Schnittstellen bereitstellen können, ist es somit dem Benutzer ermöglicht, mehr in die eigene Hand zu nehmen und somit mehr Kontrolle über das System zu haben. Geräte, Systeme und Datenpunkte können in Niagara 4 markiert, bzw. mit Tags versehen werden, was den Benutzern auf einfache Weise ermöglicht, eine Suche über verschiedene Stations nach den wichtigsten Elementen in ihrem Betrieb durchzuführen.

    Diese Ein-Tool-Lösung verwendet Tag-Hierarchien, um alle Daten automatisch in einen Navigationsbaum darzustellen. Die getaggten Elemente werden in einem standardisierten Wörterbuch angezeigt, in dem Benutzer auswählen können, welche Punkte direkt überwacht werden sollen. Durch die Benutzung des Wörterbuchs kann außerdem die Konsistenz in ihren Gebäudeautomationssystemen verbessert werden.

    Mit einem einfachen Mausklick oder per Drag’n‘Drop können Benutzer benutzerdefinierte Diagramme erstellen, mit denen sie wichtige Informationen auf ihrem Desktop, Tablet oder Mobilgerät sofort finden und anzeigen können. Systemintegratoren müssen nicht mehr jedes Mal, wenn sich eine Kundenanforderung ändert, neue Dashboards entwickeln. Das Erstellen von Echtzeit-Dashboards ist unkompliziert, ermöglicht eine sofortige Fehlerbehebung und zeigt Daten schnell und ansprechend visualisiert an. 

  • Leistungsfähige Sicherheit

    Leistungsfähige Sicherheit

    Niagara 4 verfolgt einen umfassenden Ansatz zur Sicherheit im Internet der Dinge. Basierend auf der Sicherheit früherer Niagara-Versionen ist Niagara 4 standardmäßig sicher. Bei der Authentifizierung müssen Benutzer sichere Anmeldeinformationen wählen, und sowohl Übertragungsdaten als auch vertrauliche, gespeicherte Daten werden verschlüsselt. Niagara 4 verwendet auch die rollenbasierte Zugriffssteuerung (RBAC), wodurch die Benutzerberechtigungen einfach zu konfigurieren und weniger fehleranfällig sind. Niagara 4 kann auch in bestehende Enterprise Identity- und Access Management-Systeme wie LDAP und Kerberos integriert werden. Alle Benutzeraktionen und sicherheitsrelevanten Ereignisse werden zur Rückverfolgbarkeit im Überwachungsprotokoll von Niagara aufgezeichnet.

  • Einfache Integration

    Einfache Integration

    Mit der neuen Vorlagenfunktion von Niagara 4 können Tags schnell auf Geräte angewendet und Anwendungen anhand einer Reihe standardisierter Vorlagen vorkonfiguriert werden, die dann schnell erstellt und wiederverwendet werden können. Mit anderen Worten, sobald eine Vorlage erstellt wurde, kann sie in anderen Fällen so oft wie nötig erneut bereitgestellt werden. Das Ergebnis ist nicht nur ein funktionaleres Design für die Benutzer, sondern auch eine kürzere Integrationszeit auf ganzer Linie.

  • Schnellere, leistungsfähigere Entwicklung

    Schnellere, leistungsfähigere Entwicklung

    Entwickler können eine verbesserte Dokumentation nutzen, eine umfangreiche offene API-Bibliothek, BajaScript 2.0, semantische Datenmodellierung über Tags und andere vorgefertigte Tools, um die Entwicklung erheblich zu beschleunigen und zu unterstützen. Darüber hinaus sind weniger spezielle Schulungen für die Niagara-Benutzeroberfläche erforderlich. Jeder, der mit offener Webentwicklung vertraut ist, kann in Niagara eine benutzerdefinierte Benutzeroberfläche erstellen. Mit den neuen Funktionen und öffentlichen APIs von Niagara 4 können Sie das Framework einfacher erweitern, entwickeln und darauf aufbauen

  • Niagara 4 Hauptmerkmale

    Niagara 4 Hauptmerkmale

    • Modernes UX Framework und Designsprache (HTML5)
    • Einfaches Anpassen von Dashbards
    • Erweiterte Diagramm- und Visualisierungsfunktionen
    • Datenkennzeichnung (tagging)
    • Tag-basierte Navigation
    • Gerätevorlagen
    • Datenbereinigungsfunktionen
    • Stationübergreifende Suchmethoden
    • Workbench-Workflow-Verbesserungen
    • Rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC)
    • Pluggable Authentication Service (PAS)
    • Verbesserte Benutzeroberfläche für Entwickler (BajaScript 2.0)
    • Vorlagen für Stationen
    • Migrationstool (Niagara AX nach Niagara 4)
  • Nahtlose Umgestaltung

    Nahtlose Umgestaltung

    Tridium hat Niagara 4 und den neuen SBS JACE 8N4 Controller so entwickelt, dass Sie Ihre aktuellen Niagara-basierten Systeme problemlos erweitern oder von diesen aufrüsten können.

    Unser natives Niagara Fox-Protokoll funktioniert zwischen den Niagara AX- und Niagara 4-Softwaresystemen, und die Niagara 4-Software funktioniert mit jeder derzeit verfügbaren JACE-Hardware. Für diejenigen, die die Umstellung auf unsere neuesten Produkte vornehmen möchten, bietet Tridium ein Tool zur Umstellung von Stationen an, mit dem Niagara AX-Stationen an Niagara 4-Stationen angepasst werden können. Für konvertierte Stationen müssen Drittanbieter aktualisierte Module für Niagara 4-Versionen ihres Inhalts bereitstellen. Für die meisten Module ist jedoch nur ein geringfügiges Refactoring erforderlich, damit die Entwickler die Konvertierung durchführen können. Wir sind bestrebt, die Umstellung zwischen Systemen so nahtlos wie möglich zu gestalten.

  • Niagara AX Kompatibilitätsübersicht

    Niagara AX Kompatibilitätsübersicht

    • Fox-Netzwerkkompatibilität zwischen Niagara AX und Niagara 4
    • Stationskonvertierungstool zum Konvertieren von Niagara AX-Stationen in Niagara 4
    • Stationen (.bog Datei)
    • Öffentliche APIs
    • Niagara Driver Framework wird weiterhin unterstützt
    • Niagara 4 läuft auf jedem JACE mit HotSpot VM (J3, J6, J6E, J7)
    • Niagara 4 kann auf jedem SBS JACE 8N4 Controller ausgeführt werden

Niagara Framework

Software-Frameworks bieten eine Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Endproduktangebote einfacher zu erstellen. Das patentierte Niagara-Framework zielt darauf ab, die Herausforderungen bei der Verwaltung verschiedener intelligenter Geräte zu lösen, ihre Daten zu vereinheitlichen und sie mit Unternehmensanwendungen zu verbinden. Beispiele für intelligente Geräte sind: Überwachungs- und Steuerungssysteme, Sensoren, Messsysteme und eingebettete Steuerungen in Systemen mit verpackter Ausrüstung.
Framework, n. etwas, das aus miteinander verbundenen und vereinten Teilen besteht; ein struktureller Rahmen; eine Grundstruktur (aus Ideen); in der objektorientierten Programmierung eine wiederverwendbare grundlegende Designstruktur, bestehend aus abstrakten und konkreten Klassen, die bei Bauanwendungen hilft.

Niagara Framework, n.a. eine universelle Software-Infrastruktur, die es Unternehmen ermöglicht, benutzerdefinierte, webfähige Anwendungen für den Zugriff, die Automatisierung und Steuerung von Smart Devices in Echtzeit über das Internet zu erstellen.

Niagara 4 ist ein UX-Framework, das eine Infrastruktur bereitstellt, die es Systemintegratoren und Entwicklern ermöglicht, Geräte-zu-Unternehmen-Lösungen und internetfähige Steuerungs- und Überwachungsprodukte zu entwickeln. Das Framework integriert verschiedene Systeme und Geräte (unabhängig von Hersteller und Kommunikationsprotokoll) zu einer einheitlichen Plattform, die in Echtzeit über das Internet (oder Intranet) mit einem HTML5-fähigen Webbrowser der neuesten Version einfach verwaltet werden kann. Das Framework unterstützt die Verwendung von Tags, die abgefragt werden können, und bildet so die Grundlage für viele der neuen Features (Search, Tagging, Relations, Templates, Hierarchien). Das Framework beinhaltet auch ein hochmodernes Toolset, das es Nicht-Programmierern ermöglicht, umfangreiche Anwendungen in einer Drag-and-Drop-Umgebung zu erstellen.

Niagara ist vollständig skalierbar, was bedeutet, dass es auf Plattformen betrieben werden kann, die von kleinen, eingebetteten Geräten bis hin zu Servern der Unternehmensklasse reichen. Niagara wird weltweit erfolgreich in den Bereichen Energiedienstleistungen, Gebäudeautomation, Industrieautomation und M2M eingesetzt.